Medingen am sächsischen Jakobsweg


Noch 3139 km sollen es sein von der Medinger Kirche bis nach Santiago de Compostela in Spanien, dem Ziel aller Jakobswege.

 

Als Jakobsweg werden eine Vielzahl von Pilgerwegen durch ganz Europa bezeichnet, die zum mutmaßlichen Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela im Nordwesten Spaniens führen. Nach der Wiederbelebung der Pilgerfahrten nach Santiago de Compostela seit etwa den 1980er Jahren wurde der spanische Hauptweg 1993 zum UNESCO-Welterbe erklärt.

 

In Deutschland begann die Ausweisung von Wegen erst 1992 und in Sachsen entstand 2003 als erste Route der Ökumenische Pilgerweg im historischen Verlauf der Via Regia von Görlitz über Bautzen, Königsbrück, Leipzig und Erfurt nach Vacha in Thüringen.

 

Von 2009 bis 2013 wurde der Sächsische Jakobsweg im Zuge der Frankenstraße bzw. Via Imperii zwischen Bautzen und Hof ausgewiesen. Eine Nebenstrecke des Sächsischen Jakobsweges führt von Königsbrück kommend direkt an der Medinger Kirche vorbei und verläuft dann weiter in Richtung Moritzburg.

 

Als Unterkunft für Pilger steht unser Gemeindehaus an der Pappelallee 2 in der Nähe der Medinger Kirche zur Verfügung.

 

Übernachtung ist mit Luftmatratze und Schlafsack möglich.

 

Melden Sie sich bitte vorher telefonisch an unter 0351 / 8805228 (Pfarramt unserer Schwesternkirchgemeinde in Weixdorf).

 

Weitere mögliche Kontaktpersonen vor Ort in Medingen sind: Familie Hahn (im Gemeindehaus), Familie Mieth (Tel. 035205 / 752599 ), Familie Zeiler (Tel. 035205 / 75646)